Bink on Tour: Neiferleaf in Grid Vibel

 

Taxi: grid.vibel.eu:8002:Neiferleaf

*

,

Gleich am Landepunkt läd diese mittelalterliche Bank inmitten schöner Landschaft zum Hinsetzen ein, bis die Umgebung komplett gerezzt hat. Neiferleaf ist wunderschön und detailgetreu gestaltet, was  es ratsam macht, nach dem Landen nicht gleich loszulaufen sondern einen Moment innezuhalten, bis die Umgebung weitgehendst geladen hat.

ACHTUNG: der Regionsinhaber geizt nicht mit frei-kopierbaren Gegenständen, wie z.B. diese Bank mit den Single- und Paaranimationen.

Letzten Mittwoch hat Roland Francis ( Owner von Grid Vibel und Neiferleaf )  die HG Safari zu sich eingeladen. Leider hatte die Region an diesem Tag mit dem hohen Besucheransturm hart zu kämpfen, daher habe ich mich entschlossen, Neiferleaf noch einmal in Ruhe und alleine zu besuchen …

Wo dieses dunkle Loch wohl hinführt?

Uiii- dahinter verbirgt sich diese traumhafte Höhle …

… und ein Stück weiter auch diese dunkle Höhle (Taschenlampe oder Fackel sind hier hilfreich^^)

Schöne Aussicht…

… und noch ein schönes Gebäude.

Die große Burg von Neiferleaf im Mittelalaterstil aus der Ferne …

… und die zugehörigen Häuschen und Gassen aus der Nähe.

Der Innnenhof der Burg …

… und noch ein Ausflug in die dörfliche Gegend „Ravensteyn“.

***

Zum Abschluss noch ein Kurztrip in den Elfen-Wald von WesLorien

( grid.vibel.eu:8002:WesLorien )

Diese Region dürft ihr allerdings selbst erkunden … Viel Spaß!

***

Fazit: Neiferleaf und überhaupt das Grid Vibel ist auf jeden Fall einen Besuch wert, da es mit Abstand zu den schönsten Orten in OpenSim gehört. Liebevolle Details (viel davon sind Meshes), realistische Ambientsounds wie Vogelgezwitscher und nicht zuletzt die vielen kopierbaren Sachen zum Mitnehmen machen den Ausflug zu einem sehr realitätsnahen Erlebnis!

*****

 

*) ANMERKUNG: Leider ist es noch immer Brauch, wenn eine Region lagt, der Sim, dem Server, auf dem sie läuft oder den falschen Einstellungen die Schuld zu geben. In Zeiten, in denen die Tendenz vom Standard-Avatar hin zum (mindestens 3x so komplexen) Mesh-Avatar geht, stellt sich mir eine große Frage: Wer glaubt ernsthaft, dass ein Simulator in Opensim mit Hypergridanbindung ( und HG ist und kann auch nicht Second Life sein!), das Ankommen von ca. 30 HG-Besuchern, von denen circa 10 eine 3 – 5x so hohe Komplexität wie anderen aufweisen, problemlos wegstecken kann?

Da wir auch in Zukunft so schöne Regionen wie Neiferleaf (auch als Gruppe) besuchen können wollen, sollten wir unseren Avatar vor Gruppen-Ausflügen und Parties einmal kritisch begutachten und checken, ob wir nicht das eine oder andere überflüssige (geskriptete) Teil zuhause lassen können und ob ein einfach gestrickter (Standard-)Avatar nicht ausreichen würde  (und ich meine nicht <Ruth> damit!!!) oder ob es echt der aufgepimpte, 5x so komplexe Avatar sein muss – oder ob es nicht ausreichen würde, den nur dann zu nutzen, wenn man sich auf Regionen aufhält, die nicht gerade schwer durch den Aufenthalt vieler anderer HG-Besucher belastet sind …

 

 

Advertisements

Bink on Tour: Cosmopolitan und Konsort im OS Grid

 

Taxi: hg.osgrid.org:80:Cosmopolitan1

*

Cosmopolitan & Konsort sind 9 zusammenhängende Regionen im OS Grid, deren Landschaften mit viel Liebe zum Detail angelegt worden sind.  „Souvenir-Sammler“ haben hier leider schlechte Karten, da die Objekte nicht zum Kopieren gedacht sind.

Am Landepunkt auf  Cosmopolitan1 steht- neben vielen Kühen – ein Teleporter, der zugleich LM’s und Bilder der Region ausgibt.

Vom „Village“ aus gibt es einen schönen Blick rüber zur Stadt. Zur besseren Orientierung befindet sich auf jeder Region eine Karte.

Im Stadtzentrum von „Cosmo“

Blick auf „das Dorf“

Vor dem Schloss

Die Buchten von Cosmopolitan …

… und Konsort sind genauso einen Besuch wert …

wie die „Rocky Sea“.

***

Fazit: Für den Besuch sollte man sich etwas Zeit einplanen, denn diese 9 aufwendig gestalteten Regionen schafft man nicht in einer halben Stunde anzusehen. Auch wenn die Objekte leider nicht kopierbar sind, so kann man sich doch von Gestaltung & Terraforming ein paar tolle Ideen mit nach Hause nehmen.

Hogwarts-Fantastic-Beasts in Metropolis …

… das 2. Reiseziel der German Winks am 30. Juli 2017

Taxi: hypergrid.org:8002:Hogwarts-Fantastic-Beasts

*

Ankunft am Bahnhof von Hogsmeade

Achtung: Gerüchten zufolge verwandelt Hagrid zu spät eintreffende Schüler in Eulen ….

*

Die heutige Truppe bekam eine extra Bootstour direkt rüber zu dem impossanten Hogwarts-Gebäude.

Einzelne Besucher können sich wahlweise in Hogsmeade einen Besen kaufen und rüberfliegen oder müssen durch das (ein wenig trüb wirkende) Wasser schwimmen.

*

Gleich neben dem Eingang befinden sich die ersten Klassenräume – wie hier der für „Zaubertränke“

Wie kann man eigentlich in fliegenden Büchern lesen?

*

Die nächste Herausforderung: Der Raum mit den sich drehenden Treppen. Mit etwas Glück kommt man sogar ans Ziel…

*

Wer zukünftig am Hogwarts Rollenspiel teilnehmen möchte (voraussichtlich in englischer Sprache), der muss erst in den Aufnahmeraum für Schüler.

*

Vom Astronomie-Turm hat man einen sagenhaften Blick.

*

Die große Halle – mit ihrem einzigartigen Himmel.

*

Hagrids Hütte – das Bett darin reicht für 5 Leute ^^.

*

Die Heulende Hütte mit Geheimngang.

*

Ankunft in Hogsmeade – Zeit zum Shoppen.

Wer bisher in unpassender Kleidung die Region erkundet hat, kann sich hier ordentlich ausstaffieren lassen.

Die Kutsche fährt selbständig eine kleine Tour durch Hogsmeade.

*

 

Nach dem Erwerb eines Flugbesens geht es zurück zum Schloss. Quidditsch will allerdings gerernt sein…

*

Der Verbotene Wald … heisst nicht umsonst so. Betreten auf eigene Gefahr!

***

 

Fazit: Eine tolle Region, detailgetreu gestaltet und mit raffinierten Skripten versehen, um den Besucher in die Welt der Zauberer eintauchen zu lassen.

Hier noch ein paar Tipps der Eigentümer (Franziska Bossi und Eryn Galen) zur Lagreduzierung:

WICHTIGER HINWEIS FÜR ALLE BESUCHER:
—————————————————————
Aufgrund der Komplexität und des Umfangs der Region bitte VOR dem Besuch von HFB die „Draw Distance“ (Sichtweite) auf max. 100 setzen. Eine zu hohe Einstellung führt recht schnell zum Crash.
Des Weiteren bitten wir, auf alle unnötigen Skripte am eigenen Avatar zu verzichten und sich möglichst einfach zu kleiden (casual).
Wir akzeptieren keine Nacktheit, Waffen oder unangemessene Kleidung / Attachments.
Jeder Besucher kann sich auf der Region frei bewegen und ist mehr als willkommen, auf HFB Fotos zu machen.

Bei Ankunft auf der Region bitte Geduld haben und unbewegt warten, bis alles gerezzt hat und dann erst loslaufen und die Region genießen.
Wer nicht so lange stehen kann oder will, für den gibt es Bänke am Ankunftsort, dem Bahnhof von Hogsmeade. 😉

 

 

The Public World – TPW-Race …

… das erste Reiseziel der ‚German Winks

Taxi (für Nachzügler): thepublicworld.de:8002:tpw-race

*

Pünktlich mit 15 Minuten Verspätung ( ^^)  startet Marina- unterstützt von ihrem Mann Kai- ihre Rede und erklärt den ‚German Winks‘-Reisenden ein wenig über TPW-Race und die anderen TPW-Formula Regionen.

Wer Interesse an den Formula-Rennen hat (alle 2 Wochen sonntags), der sollte sich bei Kai oder Marina Baer in TPW melden ( Taxi: thepublicworld.de:8002 ). Wahlweise kann an allen Rennen der Saison oder auch nur einem einzelnen Rennen teilgenommen werden.

ACHTUNG: während der Rennen wird über TeamSpeak kommuniziert (kostenloser Download hier ) – Server und Passwort sind von Marina und Kai Baer inworld zu erfragen.

Die Baers erklären uns wie die Test-Cars bzw Motrorräder funktionieren…

 ‚Boxenluder‘ Icelady schiebt gleich mal den Gewinner des Rennbotwettbewerbs von Nextlife-World aus der Box.

Kiki ‚Schumacher‘ hängt alle Konkurrenz auf einem der ultra-schnellen Motorräder ab.

Meinereiner – von je her als „Bink, die Bruchpilotin“ bekannt – macht ihrem Namen alle Ehre und fliegt gleich aus der 2. Kurve in die Blumendekoration.

 

Nach all der Aufregung auf der Rennstrecke gibt’s zur Entspannung Party im Race-Club mit DJ Tommi & DJane Blacky

Wer möchte, ist jederzeit eingeladen, TPW-Race zu besuchen und auch auf eigene Faust zu erkunden bzw. die Rennstrecke zu testen.  Leider werdet ihr dann aber auf dieses heiße Boxenluder verzichten müssen …

***

Alles in allem war es eine gelungene 1. Reise und wird hoffentlich bald die nächste Tour (vorausschtlich ins Metropolis Metaversum) stattfinden…

Die German Winks starten …

… am Freitag, den 30. Juni um 20.00 Uhr zu ihrem 1. Reiseziel:

Taxi: thepublicworld.de:8002:tpw-race

Wer die Region noch nicht kennt, hier finden regelmäßig Formel 1 – Rennen statt, ist also das perfekte Ausflugsziel für alle Formel-1-Fans und Motorsport-Begeisterte. Zunächst erzählen uns die Grid- und Regionsowner Marina und Kai Baer ein wenig über die Sim, anschließend draf jeder die Region erkunden und auch selbst die Rennstrecke testen.

WICHTIG: HÖREN können sollte jeder, um dem Vortrag folgen zu können. Voice bzw. Micro während der Rede bitte ausgeschaltet lassen und auch evtl. Fragen erst am Ende der Rede stellen, um den / die Redner nicht aus dem Konzept zu bringen. Danke!

*

Ab 21.00 Uhr beginnt die „After-Party“ mit DJ Tommi und DJane Blacky.

***

p.s.: Wer den Direkt-Teleport nicht schafft, kann in die blaue German Winks TARDIS-Box auf der Kroatan Startregion ( Taxi: kroatan.de:8002 ) einsteigen, um das Ziel zu erreichen.