Bink on Tour: Neiferleaf in Grid Vibel

 

Taxi: grid.vibel.eu:8002:Neiferleaf

*

,

Gleich am Landepunkt läd diese mittelalterliche Bank inmitten schöner Landschaft zum Hinsetzen ein, bis die Umgebung komplett gerezzt hat. Neiferleaf ist wunderschön und detailgetreu gestaltet, was  es ratsam macht, nach dem Landen nicht gleich loszulaufen sondern einen Moment innezuhalten, bis die Umgebung weitgehendst geladen hat.

ACHTUNG: der Regionsinhaber geizt nicht mit frei-kopierbaren Gegenständen, wie z.B. diese Bank mit den Single- und Paaranimationen.

Letzten Mittwoch hat Roland Francis ( Owner von Grid Vibel und Neiferleaf )  die HG Safari zu sich eingeladen. Leider hatte die Region an diesem Tag mit dem hohen Besucheransturm hart zu kämpfen, daher habe ich mich entschlossen, Neiferleaf noch einmal in Ruhe und alleine zu besuchen …

Wo dieses dunkle Loch wohl hinführt?

Uiii- dahinter verbirgt sich diese traumhafte Höhle …

… und ein Stück weiter auch diese dunkle Höhle (Taschenlampe oder Fackel sind hier hilfreich^^)

Schöne Aussicht…

… und noch ein schönes Gebäude.

Die große Burg von Neiferleaf im Mittelalaterstil aus der Ferne …

… und die zugehörigen Häuschen und Gassen aus der Nähe.

Der Innnenhof der Burg …

… und noch ein Ausflug in die dörfliche Gegend „Ravensteyn“.

***

Zum Abschluss noch ein Kurztrip in den Elfen-Wald von WesLorien

( grid.vibel.eu:8002:WesLorien )

Diese Region dürft ihr allerdings selbst erkunden … Viel Spaß!

***

Fazit: Neiferleaf und überhaupt das Grid Vibel ist auf jeden Fall einen Besuch wert, da es mit Abstand zu den schönsten Orten in OpenSim gehört. Liebevolle Details (viel davon sind Meshes), realistische Ambientsounds wie Vogelgezwitscher und nicht zuletzt die vielen kopierbaren Sachen zum Mitnehmen machen den Ausflug zu einem sehr realitätsnahen Erlebnis!

*****

 

*) ANMERKUNG: Leider ist es noch immer Brauch, wenn eine Region lagt, der Sim, dem Server, auf dem sie läuft oder den falschen Einstellungen die Schuld zu geben. In Zeiten, in denen die Tendenz vom Standard-Avatar hin zum (mindestens 3x so komplexen) Mesh-Avatar geht, stellt sich mir eine große Frage: Wer glaubt ernsthaft, dass ein Simulator in Opensim mit Hypergridanbindung ( und HG ist und kann auch nicht Second Life sein!), das Ankommen von ca. 30 HG-Besuchern, von denen circa 10 eine 3 – 5x so hohe Komplexität wie anderen aufweisen, problemlos wegstecken kann?

Da wir auch in Zukunft so schöne Regionen wie Neiferleaf (auch als Gruppe) besuchen können wollen, sollten wir unseren Avatar vor Gruppen-Ausflügen und Parties einmal kritisch begutachten und checken, ob wir nicht das eine oder andere überflüssige (geskriptete) Teil zuhause lassen können und ob ein einfach gestrickter (Standard-)Avatar nicht ausreichen würde  (und ich meine nicht <Ruth> damit!!!) oder ob es echt der aufgepimpte, 5x so komplexe Avatar sein muss – oder ob es nicht ausreichen würde, den nur dann zu nutzen, wenn man sich auf Regionen aufhält, die nicht gerade schwer durch den Aufenthalt vieler anderer HG-Besucher belastet sind …

 

 

Advertisements

Bink on Tour: Cosmopolitan und Konsort im OS Grid

 

Taxi: hg.osgrid.org:80:Cosmopolitan1

*

Cosmopolitan & Konsort sind 9 zusammenhängende Regionen im OS Grid, deren Landschaften mit viel Liebe zum Detail angelegt worden sind.  „Souvenir-Sammler“ haben hier leider schlechte Karten, da die Objekte nicht zum Kopieren gedacht sind.

Am Landepunkt auf  Cosmopolitan1 steht- neben vielen Kühen – ein Teleporter, der zugleich LM’s und Bilder der Region ausgibt.

Vom „Village“ aus gibt es einen schönen Blick rüber zur Stadt. Zur besseren Orientierung befindet sich auf jeder Region eine Karte.

Im Stadtzentrum von „Cosmo“

Blick auf „das Dorf“

Vor dem Schloss

Die Buchten von Cosmopolitan …

… und Konsort sind genauso einen Besuch wert …

wie die „Rocky Sea“.

***

Fazit: Für den Besuch sollte man sich etwas Zeit einplanen, denn diese 9 aufwendig gestalteten Regionen schafft man nicht in einer halben Stunde anzusehen. Auch wenn die Objekte leider nicht kopierbar sind, so kann man sich doch von Gestaltung & Terraforming ein paar tolle Ideen mit nach Hause nehmen.

Bink on Tour: 2 Jahre Nextlife-World

Kaum zu glauben, aber wahr: Nextlife-World ist schon fast 2 Jahr…

Montag geht aus diesem Grund ein wahrer Party-Marathon los, wie ihr auf dem Poster sehen könnt:

Taxi: nextlife-world.de:8002

***

 

Taxi: nextlife-world.de:8002

*

Obwohl ich eigentlich schon oft in Nextlife bin – meistens aber nur Gast auf den Party Sims

  • nextlife-world.de:8002:Hawaii   und
  • nextlife-world.de:8002:Party Fun Radio

ist das 2-jährige Jubiläum ein Anlass, das Grid mal näher unter die Lupe zu nehmen…

p.s.: Wer die einzelnen Regionen besuchen möchte, geht wie ich am besten über das Reisezentrum am Landepunkt, da Direktteleports manchmal ihre Macken haben…)

Die Rundreise beginnt auf der Startregion „New Comer“ (Taxi: nextlife-world.de:8002). Wer das kleine Schild und den dezenten Pfeil links im Bild übersehen haben sollte, dem sei gesagt: PARTY swird im Nextlife immer groß geschrieben. Auch ohne Jubiläum findet auf jeden Fall Samstag Abend eine Party statt- meist im Grid, manchmal auch außerhalb. Donnerstags kommen die Country-Fans ab 20.00 Uhr im Saloon

(Taxi: nextlife-world.de:8002:Saloon)

auf ihre Kosten. Hier führen die Stamm-DJ’s Achim und Cayoun sowie die DJanes Sylvia und Liane durch den Abend – unterstützt von gelegentlichen Gast-DJ’s wie Genie oder Prinz.

Ich will jetzt noch zu keiner Party, also betrete ich mal das Reisecenter…

Für Interessierte hängen im Eingangsbereich 2 Werbeschilder zum Thema Land in Nextlife World. Für den leeren Geldbeutel gibt es kleine Parzellen und Shopgebäude kostenlos zum Mieten, wer etwas mehr Platz zur Verfügung braucht, der kann für 19,95€ pro Monat eine ganze 256×256 Region mit 15.000 Prims mieten.

Da ich zuhause mein eigenes Land habe, interessieren mich die Teleporter viel mehr. Es gibt viele Telegates in andere Grids, aber- im Bild schon hinten zu erkennen, eine ganze Reihe Grid-Teleporter …

 

Die erste Station führt uns zu Loru’s Castle einem wirklich tollen Schloss. Von innen sieht es genauso klasse aus wie von außen- geht hin und schaut selbst^^.

Auf Dina’s Island wimmelt es nur so von kostenlos mitnehmbaren Tieren – im Hintergrund ein wunderschöner Regenbogen…

Anscheinend hab ich etwas zu lange in den Regenbogen gesehen, jedenfalls sehe ich nach meiner Ankunft auf der Ponderosa alles blau. Aber ob blau oder nicht- die Kühe auf der Weide sehen glücklich aus- die braunen geben bestimmt leckeren Kakao 😉

Der Name dieser Region ist streng geheim – die ist viel zu schön, um sie euch hier vollständig zu zeigen. Eine ganz klasse, detailgetreue Landschaft ist hier zu finden- wenn man nicht schon ein Zuhause hätte- hier möchte man gerne seine Zelte aufschlagen…

Wie die Region heißt? Kleiner Tipp: die Tiere im Hintergrund verraten es…

NEIN! Es sind nicht die Kölner Stadtmusikanten 😦

*

Bisher hab ich nur Regionen betrachtet, daher klang die Idee nach Shopping@ Giu recht gut. Hier findet man(n) bzw. frau ausgefallene Hüte in allen Varianten.  Ich entschied mich für das Sonder- Modell  zum Gridgeburtstag von Nextlife-World. Schick, oder? ^^

*

Die letzte Station für heute führt mich in Lianes Dschungelland. Etwas indiskret bin ich direkt im Wohnhaus gelandet, daher hab ich schnell den Weg ins Freie gesucht. Wohl etwas zu schnell, denn aufgrund fehlender Warnschilder bin ich freiweg von der Klippe gefallen…

Fazit: … und wenn sie nicht gestorben ist (oder Liane meine IM bekommen hat), dann hängt die Bink da noch heute …

***

Wie ihr seht, kann man in Nextlife-World allerhand erleben, wer in Zukunft noch mehr sehen möchte, der kann sich demnächst unserer kleinen deutschen Reisegruppe anschließen. Nach einem ähnlichen Vorbild wie die internationale HG Safari von Thirza Ember jeden Mittwoch von 21.00 – 0.00 Uhr, sind kleine Reisen komplett in deutscher Sprache geplant. Die „German Winks“ starten am Freitag, den 30. Juni um 20.00 Uhr an einen Ort, der noch geheim ist(aber ein ganz tolles Projekt- v.a. im deutschsprachigen Raum…)

Bink on Tour: Outworldz – Virunga

Outworldz – Virunga

Taxi: http://www.outworldz.com:9000:Virunga

*

Outworldz ist ein Grid, das nicht nur inworld große Bekanntheit hat. Die Outworldz Homepage enthält so ziemlich alles zum kostenlosen Download, was man im virtuellen Leben so brauchen kann: Skripte, Meshes, Sculpties, Kleidung, Oar’s ganzer Regionen …

Die wohl bekannteste Region von Outworldz ist Virunga, einer Sim, die im Besonderen Dian Fossey gewidmet ist.

Der Landepunkt überrascht gleich mit vielen verschiedenen Geräuschen, die einem das Gefühl vermitteln, in einer „echten“ Welt gelandet zu sein. Von der aufdringlichen Katze bis hin zu den etwas merkwürdig dreinblickenden Schafen bewegt sich hier vieles um einen herum.

Vielleicht hätte ich den Tag „Deadly Nadder“ ernster nehmen und nicht über die Schlange drüber laufen sollen – das Ergebnis war ein Direktteleport ins Krankenhaus.

Kaum aus dem Krankenhaus wieder raus, kommt man an diese schöne Stelle mit Aussicht.

Den Weg zurück stößt man auf ein paar Soldaten (klar, die dürfen in Afrika nicht fehlen). Hier findet man an einem Marktstand weiter hinten ein paar Kisten mit NPC’s, Avataren und noch mehr zum kostenlosen Mitnehmen.

p.s.: Finde das versteckte Schaf

Schon wieder ins Krakenhaus geschickt worden – direkt zum Doktor. Diesmal bin ich den Nilpferden etwas zu nah gekommen. Scheint kein Witz gewesen zu sein, dass die Viecher gefährlich werden können…

So, ich hätte gleich den Safari-Jeep nehmen sollen…

…oder doch lieber den Tiger? Das Bild erinnert mich an einen Limmerick:

There was a young Lady from Riga

who smiled when she rode on a tiger.

When they came back from the ride

with the lady inside

there was the smile on the face of the tiger.

Der Blick in diese friedliche Tal macht neugierig…

Abgesehen von reitbaren Elefanten und Löwen sieht man hier Dian Fosseys Lieblingstiere und Forschungsobjekte herum flitzen: die Gorillas.

Apropos- wo steckt eigentlich Dian Fossey?

Das dürft ihr selbst bei eurem Besuch in Virunga herausfinden …

***

Fazit: Virunga ist ein absolutes MUSS beim Touren durch die Hypergrids. Mit viel Liebe zum Detail haben Ferd Frederix und Nyira Machabelli die Region gestaltet. Die vielen selbständig agierenden NPC’s geben der Region ein Gefühl von „Leben“.

Bink on Tour: Misery in GCG

Great Canadian Grid – Misery

Taxi: login.greatcanadiangrid.ca:8002:Misery

*

Die heutige Tour geht wieder in den Great Canadian Grid, genauer zu den Regionen Misery und More Misery, die direkt aneinander liegen. Hier ist nix mit Sommer, Sonne, Sonnenschein, hier ist es düster und schmutzig. Aber genau das ist das Interessante daran…

Wie der Name auf dem Schild schon sagt: wir befinden uns auf der Sim „Misery“.

Wo hört Bink auf und fängt das Bild an? Klasse gemacht, diese Wand hier…

Regeln, Regeln und nochmals Regeln – für Rollenspieler, aber auch für Besucher. Was aber durchaus Sinn macht, denn diese Region wurde nicht umsonst als „Adult“ eingestuft. Es gibt Dinge zu sehen, die kein Kind jemals sehen wollte und Bink eigentlich auch nicht sehen wollte…

Hier ist eindeutig Schlimmes passiert, doch zum Glück ist die Polizei draußen schon vor Ort.

Das Gefängnis befindet sich unweit vom Tatort. RLVa-User sein jedoch gewarnt, mit aktivem Relay Posebälle zu benutzen – das kann auch nach hinten losgehen wie man sieht …

*

Fazit: Natürlich gibt es auf beiden Regionen noch viel mehr zu sehen, als auf den paar Bildern oben. Wer die Nase voll von nett aufgehübschten virtuellen Palmenstränden hat, der findet hier eine gelungene Abwechslung.

Bink on Tour: Hyper-Gifts im Great Canadian Grid

So schön es auch ist, nahezu alles kostenlos in den meisten OpenSim Grids zu bekommen, so wünscht sich doch der eine ode andere etwas „hübscheres“, „qualitativ hochwertigeres“, „einzigartigees“ und vor allem etwas, das garantiert nicht aus SL stammt. Okay, bei letzterem kann man NIE 100% sicher sein, doch in den Business-Grids mit eigener Währung gibt es viele tolle Creator, die garantiert EIGENE Werke zum Verkauf anbieten. Ähnlich wie in SL geben sie aus Werbezwecken oft kostenlose Gruppengeschenke (Group Gifts) ab – und denen will ich mich mit dem heutige Ausflug widmen…

*****

Wir fliegen dazu heute mal in den Great Canadian Grid ( Taxi: login.greatcanadiangrid.ca:8002)

*

Unsere erste Station ist der Mystery Creations von Whisper Carfield (Taxi: login.greatcanadiangrid.ca:8002:Mystery Creations).

Hier gibt es für Gruppenmitglieder unzählige Geschenke; der Beitritt ist selbstverständlich kostenlos (Stand: März 2017). Am Landepunkt steht der schicke Group Joiner in Form einer Tafel (Link zum Beitreten erscheint im Chat-Fenster). Sobald ihr Mitglied seid, habt ihr Zugriff auf tolle Geschenke wie Klamotten, Schuhe, Animationen (im Laden selbst verteilt),

sowie Möbel und Dekorationsartikel auf der oberen Etage. Da sich die Geschenke meist an einer themenbezogenen Stelle befinden, ist es hilfreich, die jeweilie Landmarke für den genauen Ort aus den Gruppenmitteilungen zu ziehen (dazu fliegt ihr am besten vorher in den GCG, da ihr nur hier den vollen Zugriff auf die Nachricht plus Anhang habt).

***

Unsere nächste Station ist die Region GCG Stores (Taxi: login.greatcanadiangrid.ca:8002:GCG Stores). Hier bietet der GCG kostenlose Läden für seine Einwohner an – und manche von ihnen bewerfen uns mit Werbegeschenken. Besondere Aufmerksamkeit widme ich hier Tig’s Treasures von Tigerkitti Eberdene.

Hier wurde nämlich kürzlich das komplette Sortiment (Möbel, Kleidung, etc.) auf kostenlosen Verkauf umgestellt – also nix wie hin ^^.

***

Brandneu im GCG ist der Shop VelvetRythms Fashion – mit Gruppengeschenken für Damen UND Herren (Taxi: login.greatcanadiangrid.ca:8002:VelvetRythms )

Wer nicht die überall erhältlichen Opensim-Freebies tragen möchte, der kann der Gruppe von VelevetRhythms kostenlos beitreten und dafür die abgebildeten Outfits bekommen. Ist doch ein guter Deal, oder? ^^

***

Weiter geht es zu den GCG Marketplace Regionen (Taxi: login.greatcanadiangrid.ca:8002:GCG Marketplace). Auf 3 verschiedenen Regionen stellen hier verschiedene GCG-Ladenbesitzer ihre Waren aus – und es befindet sich auch das eine oder andere Freebie (z.B. von ChicaDelic Creations, VirTec, u.v.m.) darunter…

Vergesst nicht, die beiden anderen Regionen GCG Marketplace II und III (die III ist derzeit noch im Aufbau- aber was heute noch nicht ist, wird in Zukunft schon werden^^) über die Karte zu suchen und auch dort alle kostenlosen Goodies einzusammeln^^

***

Bedauerlicherweise hat der GCG kürzlich jedem Sim-Owner die Option eingeräumt, HG Besucher auszusperren. Dulux Creations mit seinen ebenso zahlreichen Gruppengeschenken von Sissy Stormwind ist daher nicht mehr für Fremde zu erreichen. Ich finde das sehr schade – um nicht zu sagen voll doof…