Bink on Tour: 2 Jahre Nextlife-World

Kaum zu glauben, aber wahr: Nextlife-World ist schon fast 2 Jahr…

Montag geht aus diesem Grund ein wahrer Party-Marathon los, wie ihr auf dem Poster sehen könnt:

Taxi: nextlife-world.de:8002

***

 

Taxi: nextlife-world.de:8002

*

Obwohl ich eigentlich schon oft in Nextlife bin – meistens aber nur Gast auf den Party Sims

  • nextlife-world.de:8002:Hawaii   und
  • nextlife-world.de:8002:Party Fun Radio

ist das 2-jährige Jubiläum ein Anlass, das Grid mal näher unter die Lupe zu nehmen…

p.s.: Wer die einzelnen Regionen besuchen möchte, geht wie ich am besten über das Reisezentrum am Landepunkt, da Direktteleports manchmal ihre Macken haben…)

Die Rundreise beginnt auf der Startregion „New Comer“ (Taxi: nextlife-world.de:8002). Wer das kleine Schild und den dezenten Pfeil links im Bild übersehen haben sollte, dem sei gesagt: PARTY swird im Nextlife immer groß geschrieben. Auch ohne Jubiläum findet auf jeden Fall Samstag Abend eine Party statt- meist im Grid, manchmal auch außerhalb. Donnerstags kommen die Country-Fans ab 20.00 Uhr im Saloon

(Taxi: nextlife-world.de:8002:Saloon)

auf ihre Kosten. Hier führen die Stamm-DJ’s Achim und Cayoun sowie die DJanes Sylvia und Liane durch den Abend – unterstützt von gelegentlichen Gast-DJ’s wie Genie oder Prinz.

Ich will jetzt noch zu keiner Party, also betrete ich mal das Reisecenter…

Für Interessierte hängen im Eingangsbereich 2 Werbeschilder zum Thema Land in Nextlife World. Für den leeren Geldbeutel gibt es kleine Parzellen und Shopgebäude kostenlos zum Mieten, wer etwas mehr Platz zur Verfügung braucht, der kann für 19,95€ pro Monat eine ganze 256×256 Region mit 15.000 Prims mieten.

Da ich zuhause mein eigenes Land habe, interessieren mich die Teleporter viel mehr. Es gibt viele Telegates in andere Grids, aber- im Bild schon hinten zu erkennen, eine ganze Reihe Grid-Teleporter …

 

Die erste Station führt uns zu Loru’s Castle einem wirklich tollen Schloss. Von innen sieht es genauso klasse aus wie von außen- geht hin und schaut selbst^^.

Auf Dina’s Island wimmelt es nur so von kostenlos mitnehmbaren Tieren – im Hintergrund ein wunderschöner Regenbogen…

Anscheinend hab ich etwas zu lange in den Regenbogen gesehen, jedenfalls sehe ich nach meiner Ankunft auf der Ponderosa alles blau. Aber ob blau oder nicht- die Kühe auf der Weide sehen glücklich aus- die braunen geben bestimmt leckeren Kakao 😉

Der Name dieser Region ist streng geheim – die ist viel zu schön, um sie euch hier vollständig zu zeigen. Eine ganz klasse, detailgetreue Landschaft ist hier zu finden- wenn man nicht schon ein Zuhause hätte- hier möchte man gerne seine Zelte aufschlagen…

Wie die Region heißt? Kleiner Tipp: die Tiere im Hintergrund verraten es…

NEIN! Es sind nicht die Kölner Stadtmusikanten 😦

*

Bisher hab ich nur Regionen betrachtet, daher klang die Idee nach Shopping@ Giu recht gut. Hier findet man(n) bzw. frau ausgefallene Hüte in allen Varianten.  Ich entschied mich für das Sonder- Modell  zum Gridgeburtstag von Nextlife-World. Schick, oder? ^^

*

Die letzte Station für heute führt mich in Lianes Dschungelland. Etwas indiskret bin ich direkt im Wohnhaus gelandet, daher hab ich schnell den Weg ins Freie gesucht. Wohl etwas zu schnell, denn aufgrund fehlender Warnschilder bin ich freiweg von der Klippe gefallen…

Fazit: … und wenn sie nicht gestorben ist (oder Liane meine IM bekommen hat), dann hängt die Bink da noch heute …

***

Wie ihr seht, kann man in Nextlife-World allerhand erleben, wer in Zukunft noch mehr sehen möchte, der kann sich demnächst unserer kleinen deutschen Reisegruppe anschließen. Nach einem ähnlichen Vorbild wie die internationale HG Safari von Thirza Ember jeden Mittwoch von 21.00 – 0.00 Uhr, sind kleine Reisen komplett in deutscher Sprache geplant. Die „German Winks“ starten am Freitag, den 30. Juni um 20.00 Uhr an einen Ort, der noch geheim ist(aber ein ganz tolles Projekt- v.a. im deutschsprachigen Raum…)

Bink on Tour: Lys Insel im DeReOs Grid

DeReOs – Lys Insel

bink-on-tour-_-2017

Taxi: dereos.org:80:Lys Insel

*

Dem Osterfeuer gestern sei Dank hatte ich Gelegenheit mich ein wenig auf Lys Insel, einer von SL Amazonien inspirierten Region, umzusehen. Ich war ein paar Monaten schon mal kurz dort, aber ich hatte etwas Angst vor den wilden Frauen bzw. dass sie einem „Eindringling“ wie mir einen Pfeil in meinen Pixelpopo schießen … aber keine Sorge: die Amazonen auf Lys Insel sind alle ganz friedfertig ^^

*

Um das Osterfeuer besonders gut zur Geltung zu bringen, hatte Ly die Insel auf „Nacht“ gestellt (normalerweise herrscht in Amazonien immer Tag – wem die Bilder also zu dunkel und unheimlich sind, der kann ab heute wieder bei Tagslicht hinreisen…). Mir hat diese Atmosphäre auf Anhieb sehr gut gefallen – das Osterfeuer (man sieht es rechts im Bild) sah klasse aus mit seinen glühenden Holzstämmen…

Nicht weit vom Landpunkt entfernt steht dieses hübsche Baumhaus. Eingetaucht in ein warmes Licht sieht es richtig urig aus.

Überhaupt sind auf Lys Insel überall schöne Lichtakzente gesetzt, die Amazonien bei Nacht geheimnisvoll und doch gemütlich wirken lassen.

Was man auf meinen Nacht-Fotos nicht gut sehen kann ist, dass Amazonien nicht nur zum Angucken da ist, sondern es viele verschiede Attraktionen zum Ausprobieren gibt. Bei über 20.000 verbauten Prims und geschickt eingesetzten Skripten läuft die Region nahezu lagfrei; auch rezzt die Umgebung nach dem Landen gemessen an den vielen Texturen, die geladen werden müssen, sehr schnell.

Mal ein Blick von Außen: sehen die springenden Delfine im Vordergrund nicht toll aus?

Nochmal ein Bild, dass die geschickten Lichtakzente auf Lys Insel zeigt.

Nicht nur oberhalb, auch unter Wasser gibt es schöne Dinge zu entdecken – wie diese hübsche Fischgruppe.

Zum Abschluss ein Bild, dass das Terraforming und Landscaping von Amazonien hervorhebt. Hier ist nix mit „quadratisch, praktisch, gut“ – dank der vielen verwinkelten Orte, kann man die Region nicht mit einer einfachen „Kamerarundfahrt“ einfangen, man muss sie schon Stück für Stück untersuchen, um möglichst viel zu sehen…

***

Fazit: Lys Insel ist ein echter Geheimtipp – vor allem deshalb, weil die Region (zumindest noch) nicht bei OpenSim World registriert ist. Die Sim-Ownerin hatte bisher dazu keine Lust, aber dafür hat sie etwas anderes gemacht: nämlich die Enstehung von Amazonien in einem Forum beschrieben. Wer also Interesse hat, den Aufbau seit 2011 nachzuverfolgen und besondere Attraktionen wie z.B. die Bootsrundfahrt vorgestellt zu bekommen, der kann hier nachhlesen.

Tolle Mesh-Klamotten in OpenSim

Bink inkognito

Warum inkognito? Weil HG Besucxher leider auf der Region Mesh town Mall im OS Grid nicht zugelassen sind 😦 .

Glücklicherweise habe ich aber schon seit 2013 einen Account im OS Grid und so konnte ich diese tolle Shop-Region doch besuchen ^^

Es gibt hier wahnsinnig tolle Mesh-Klamotten – und nicht nur für Damen, nein, auch ein paar ganz tolle Teile für die Herren der Schöpfung.

Der Haken? Den erfährt man gleich nach der Landung:

„All creations on strawberry’s works under copyright which is not opensource nor free of rights.
Terms of use: you can use only on Osgrid
You can not send any on the hg or transfer for over avatar on next grid.
You can not transfer with iar or oar
You can not change any permitive
Any attempt will be reported to Osgrid with the destruction request as well as a filing complaint against the person in his respective respective country, thanks.“

Also kann man leider nur seinen OS Ava mit den Sachen von hier aufpimpen, aber für jeden Einwohner des OS Grids lohnt die Reise:

Taxi: hg.osgrid.org:80:Mesh town Mall

***

Was macht nun das restliche Hypergrid? Muss es für immer auf schöne Klamotten verzichten?

Nein, zum Glück nicht wirklich. Okay, auf die kostenlosen wohl schon, aber zum Glück gibt es inzwischen viele Orte wie z.B. die Region Hypershopping im Zan Grid, wo man Gloebit sei Dank auch als HG Einwohner Sachen kaufen kann.

Taxi: hg.zangrid.ch:8002:HyperShopping

***

Noch einfacher und gechillt geht das Ganze am Kitely Marketplace . Auch hier nicht kostenfrei, aber dafür mit großer Auswahl für alle.

Happy (Hyper-)Shopping !

Bink on Tour: Cerise im Franco Grid

Franco Grid – Cerise

bink-on-tour-_-2017

Taxi: hg.francogrid.org:80:Cerise

*

Wer schon einmal das Fest Avi besucht und Werke von Cherry Manga gesehen hat, der ahnt, dass es sich bei Cerise um eine tolle Region handeln muss. Und richtig: ein toller Mix aus eigenen Arbeiten und HG Freebies toll in Szene gesetzt – das ist, was uns schon gleich nach der Ankunft erwartet…

Die Message ist klar: hier gibt’s keinen Kommerz, hier ist alles kostenlos!

Wer Angst hat, etwas zu verpassen, kann am Landepunkt ein Paket voll LM’s der wichtigsten Attraktionen von Cerise mitnehmen.

Die Außenanalge ist hübsch angelegt…

… ebenso wie das kleine Städtchen mit vielen kleinen Läden.

Was gibt es Wichtigeres als Shopppen? Hier wurden ein paar Items der „Moonlight Girls“ gerettet, bevor Shelby dden GCG verlassen hat (inzwischen ist sie aber alias Linda Kellie mit CLUTTERFLY wieder dorthin zurückgekehrt). Über die runden Teleporter in der MItte des Bildes kann man flink von laden zu Laden hüpfen.

Was es Wichtigeres als Shoppen gibt? Friseur natürlich! Also einmal Waschen, Schneiden und Fönen bitte! Kurz vor mir war noch Liane dran – man sollter meinen OpenSim ist riesig groß, aber denkste: überall trifft man auf deutsche Bekannte ^^…

So, Männer: DAS hier ist EUER Laden. Und kein „für Männer gibt es nix in Opensim“ in Zukunft bitte mehr – hier wurde viel an euch gedacht!

Auch einen kleinen Shop von der HG Safari gibt es. Ich wollte ja gerne da mal mitreisen (jeden Mittwoch ab 21.00 Uhr, Treffpunkt ist das Clubhaus der HG Safari im Franco Grid unter der Leitung von Thirza Ember). Ich dachte, da würde man im Jeep fahren, aber so wie es aussieht müssen die Teilnehmer wohl auf mehr oder weniger zahmen Dinso reiten. Dann ist das vielleicht doch nix für mich…

Als alte „Couch Potatoe“ ziehe ich dem Ritt auf dem Dino doch den Fernseher vor- hier gibt es gleich mehrere davon zum Mitnehmen.

Das hier ist mein neuer erklärter Lieblingsladen: „The Vomitting Unicorn“ (auf deutsch: Das Kotzende Einhorn). Ich hab keine Ahnung, wie jemand auf so einen bekloppten Namen kommt, aber ich find ihn voll klasse. Wie es scheint, hat auch ‚Nintendo‘ eine Namensänderung bekommen – sehr passend! Hab` lange nicht mehr so gelacht ^^

Neben all dem Sammelsurium von Hypergrid Freebies, darf natürlich auch ein Laden mit Cherry Mangas Werken nicht fehlen: hier erhält man all die tollen Avatare, die für das jährliche Fest Avi angefertigt wurden.

Nachdem Selea Core leider Opensim verlassen hat, ist es gar nicht mehr so einfach, themenbezogene Objekte (wie z.B. für Halloween) zu finden. Abhilfe schafft hier z.B.  die Station ‚Silent Hill‘. Ihr findet es hier nicht grade „halloween-mäßig-gruselig“? Okay, dann müsst ihr euch hier wohl ein wenig mehr umsehen. Neben den mehr oder weniger versteckten Gruselgestalten führt ein direkter Weg zur Halloween-Station.

Also wer bereits ein wenig im Vorraus plant, der kann sich hier schon mal die passende Deko mitnehmen…

… und wer noch weiter plant, kann sich jetzt schon mal mit Weihnachtsgeschenken versorgen!

***

Fazit: Cerise kann man nicht beschreiben, man muss es erleben. Eine tolle Stadt im Zentrum der Region, die mit allerlei verschiedenen Shops gefüllt ist, umgeben von themenbezogenen Parzellen. Ein wenig nervig sind die plötzlich auftauchenden Bannlinien, die um manche Grundstücke gezogen sind. Ich verstehe deren Sinn nicht wirklich, aber egal: der Rest der Region ist dafür einmalig! Danke, Cherry.

Bink on Tour: NOVALE

Creanovale – NOVALE

bink-on-tour-_-2017

Taxi: hg.creanovale.ca:8052:NOVALE

*

NOVALE ist eine Var-Region, die je nach Saison ihr Aussehen ändert. Nach einem fantastischen Winterlook ist nun der Frühling eingekehrt.

Vom Landepunkt aus führt ein Wanderweg weg.

Dank der guten Beschilderung weiß man immer wo man sich egrade befindet bzw. wo man weitergehen muss.

Diese idyllische Taverne ist gut besucht – vergesst nicht euch ein „Novale“ zu zapfen.

Die liebevoll gestaltete Landschaft ist ziemlich naturgetreu, was durch das leicht neblige Ambiente noch realistischer wirkt.

*

Fazit: Novale ist in jeder Saison einen Besuch wert. Aufgrund von Zeit und Grafikproblemen wurde die hier abgebildete Region ihrer Schönheit noch lange nicht gerecht, dagegen kann nur eines helfen: stattet Novale selbst einen Besuch ab seht selbst, wie toll die Region aussieht. Auch wenn die Hinweis-Schilder nur in Französisch und Englisch geschrieben sind (da die Regionsbesitzer aus Kanada stammen), so könnt ihr Dabici Straulino auch auf Deutsch anschreiben, falls ihr ihr begegnet- sie spricht unsere Sprache sehr gut^^.

Bink on Tour: Tagtraum in Yaras Welt

Tagtraum – Yaras Welt

Taxi: wunderland.vaptvoip.com:8002:Tagtraum

*

Nachdem ich erfahren habe, dass das Grid von Yara Eilde wieder online ist, musste ich heute unbedingt auch hier noch die Kamera zücken…

Nahe dem Landepunkt jede Menge Infos… aber keine Bilder. Muss ich als selber loslaufen…

Wo dieser versteckte Pfad wohl hinführt?

Ein schönes grünes Plätzchen. Erinnert mich irgendwie an einen See im RL, an dem ich mal war….

Uiii – Jetski! Hm, wer mich mal hat inworld fahren sehen, der weiß, dass meine Fahrt für gewöhnlich am nächsten Felsen endet… Die Möwen lachen auch schon, also lass ich’s lieber…

Auch eine kleine Beach – Disco gibt es…

… und noch ein kuscheliges Plätzchen im Grünen.

Sogar einen kleinen Sandstrand habe ich entdeckt – klasse, denn ich mag keine Kiesstrände.

Auch dieser versteckte Ort im Inneren der Region legt zum Hinsetzen und Träumen ein…

*

Fazit: Tagtraum hält was der Name verspricht. Es gibt unheimlich viel zu sehen und zu erkunden, kurz: wenn es mit Kroatan eines Tages zu Ende gehen sollte, werde ich in Yaras Welt Asyl beantragen ^^

Bin on Tour: Ithilwen in Kitely

Kitely – Ithilwen

Taxi: grid.kitely.com:8002:Ithilwen

*

Die heutige Tour geht nach Kitely. Wer Kitely noch nicht kennt- die dortigen Regionen haben eine Besonderheit: sie fahren runter, sobald sich kein Avatar auf ihnen befindet. Das mag gut sein um Serverlast einzusparen und eventuell hängende Skripte neu zu starten, für den Besucher hingegen ist es etwas lästig, das man in einer Teleport-Station „gefangen“ ist, bis die Sim nach der TP-Anfrage wieder hochgefahren ist…

*

Endlich angekommen an unserem Ziel Ithilwen die nächste unangenehme Überraschung:

Die wollen hier Geld haben. Also nix gegen eine Spendenbox- aber gleich eine mit Preisliste?

1 Avatar    1KC/Minute   60KC/Stunde

2 Avatare   2KC/Minute   120KC/Stunde

steht als Hovertext über dem Kristall. Ernsthaft???

Gut, ich habe keine Kitely Credits, also werde ich mich hier wohl „schwarz“ aufhalten müssen.

Chillen im Boot- so ganz ohne Bezahlung – macht echt Spaß….

Mist, meine Arme sind zu kurz … ich komm nicht dran an – was auch immer das hier ist.

Yeah, Klavierspielen. Kann ich RL leider gar nicht, aber hier schon. Die Partikelwolken im Hintergrund sind leider etwas schlecht auf dem Bild zu erkennen; im Original sehen diese vorüberziehenden grünen Nebelschwaden echt gut aus!

p.s.: Empfindliche Avatare sollten lieber ihren Regenschirm mitbringen!

Hier lässt eindeutig Cherry Manga grüßen – aber ich liebe solche abstrakten Bauten. Gut gemacht!

Etwas Medititation gefällig? Ich bin leicht wie eine Feder – zumindest schwebe ich über der Seerose.

Der Tai Chi Poseball ist schon eher was für mich. Abgerundet wird das Ambiente noch durch fernöstliche Klänge im Hintergrund.

*

Fazit: Ithilwen ist eine romantisch-abstrakte Region, die der Eigentümer mit viel Mühe und Liebe zum Detail gestaltet hat. Wenn gleich ich die Preisliste über dem Spendenkristall etwas überzogen finde, so hat der Besitzer mit viel Arbeit eine tolle Region geschaffen.