Hogwarts-Fantastic-Beasts in Metropolis …

… das 2. Reiseziel der German Winks am 30. Juli 2017

Taxi: hypergrid.org:8002:Hogwarts-Fantastic-Beasts

*

Ankunft am Bahnhof von Hogsmeade

Achtung: Gerüchten zufolge verwandelt Hagrid zu spät eintreffende Schüler in Eulen ….

*

Die heutige Truppe bekam eine extra Bootstour direkt rüber zu dem impossanten Hogwarts-Gebäude.

Einzelne Besucher können sich wahlweise in Hogsmeade einen Besen kaufen und rüberfliegen oder müssen durch das (ein wenig trüb wirkende) Wasser schwimmen.

*

Gleich neben dem Eingang befinden sich die ersten Klassenräume – wie hier der für „Zaubertränke“

Wie kann man eigentlich in fliegenden Büchern lesen?

*

Die nächste Herausforderung: Der Raum mit den sich drehenden Treppen. Mit etwas Glück kommt man sogar ans Ziel…

*

Wer zukünftig am Hogwarts Rollenspiel teilnehmen möchte (voraussichtlich in englischer Sprache), der muss erst in den Aufnahmeraum für Schüler.

*

Vom Astronomie-Turm hat man einen sagenhaften Blick.

*

Die große Halle – mit ihrem einzigartigen Himmel.

*

Hagrids Hütte – das Bett darin reicht für 5 Leute ^^.

*

Die Heulende Hütte mit Geheimngang.

*

Ankunft in Hogsmeade – Zeit zum Shoppen.

Wer bisher in unpassender Kleidung die Region erkundet hat, kann sich hier ordentlich ausstaffieren lassen.

Die Kutsche fährt selbständig eine kleine Tour durch Hogsmeade.

*

 

Nach dem Erwerb eines Flugbesens geht es zurück zum Schloss. Quidditsch will allerdings gerernt sein…

*

Der Verbotene Wald … heisst nicht umsonst so. Betreten auf eigene Gefahr!

***

 

Fazit: Eine tolle Region, detailgetreu gestaltet und mit raffinierten Skripten versehen, um den Besucher in die Welt der Zauberer eintauchen zu lassen.

Hier noch ein paar Tipps der Eigentümer (Franziska Bossi und Eryn Galen) zur Lagreduzierung:

WICHTIGER HINWEIS FÜR ALLE BESUCHER:
—————————————————————
Aufgrund der Komplexität und des Umfangs der Region bitte VOR dem Besuch von HFB die „Draw Distance“ (Sichtweite) auf max. 100 setzen. Eine zu hohe Einstellung führt recht schnell zum Crash.
Des Weiteren bitten wir, auf alle unnötigen Skripte am eigenen Avatar zu verzichten und sich möglichst einfach zu kleiden (casual).
Wir akzeptieren keine Nacktheit, Waffen oder unangemessene Kleidung / Attachments.
Jeder Besucher kann sich auf der Region frei bewegen und ist mehr als willkommen, auf HFB Fotos zu machen.

Bei Ankunft auf der Region bitte Geduld haben und unbewegt warten, bis alles gerezzt hat und dann erst loslaufen und die Region genießen.
Wer nicht so lange stehen kann oder will, für den gibt es Bänke am Ankunftsort, dem Bahnhof von Hogsmeade. 😉

 

 

Die German Winks starten …

… am Freitag, den 30. Juni um 20.00 Uhr zu ihrem 1. Reiseziel:

Taxi: thepublicworld.de:8002:tpw-race

Wer die Region noch nicht kennt, hier finden regelmäßig Formel 1 – Rennen statt, ist also das perfekte Ausflugsziel für alle Formel-1-Fans und Motorsport-Begeisterte. Zunächst erzählen uns die Grid- und Regionsowner Marina und Kai Baer ein wenig über die Sim, anschließend draf jeder die Region erkunden und auch selbst die Rennstrecke testen.

WICHTIG: HÖREN können sollte jeder, um dem Vortrag folgen zu können. Voice bzw. Micro während der Rede bitte ausgeschaltet lassen und auch evtl. Fragen erst am Ende der Rede stellen, um den / die Redner nicht aus dem Konzept zu bringen. Danke!

*

Ab 21.00 Uhr beginnt die „After-Party“ mit DJ Tommi und DJane Blacky.

***

p.s.: Wer den Direkt-Teleport nicht schafft, kann in die blaue German Winks TARDIS-Box auf der Kroatan Startregion ( Taxi: kroatan.de:8002 ) einsteigen, um das Ziel zu erreichen.

Bink on Tour: 2 Jahre Nextlife-World

Kaum zu glauben, aber wahr: Nextlife-World ist schon fast 2 Jahr…

Montag geht aus diesem Grund ein wahrer Party-Marathon los, wie ihr auf dem Poster sehen könnt:

Taxi: nextlife-world.de:8002

***

 

Taxi: nextlife-world.de:8002

*

Obwohl ich eigentlich schon oft in Nextlife bin – meistens aber nur Gast auf den Party Sims

  • nextlife-world.de:8002:Hawaii   und
  • nextlife-world.de:8002:Party Fun Radio

ist das 2-jährige Jubiläum ein Anlass, das Grid mal näher unter die Lupe zu nehmen…

p.s.: Wer die einzelnen Regionen besuchen möchte, geht wie ich am besten über das Reisezentrum am Landepunkt, da Direktteleports manchmal ihre Macken haben…)

Die Rundreise beginnt auf der Startregion „New Comer“ (Taxi: nextlife-world.de:8002). Wer das kleine Schild und den dezenten Pfeil links im Bild übersehen haben sollte, dem sei gesagt: PARTY swird im Nextlife immer groß geschrieben. Auch ohne Jubiläum findet auf jeden Fall Samstag Abend eine Party statt- meist im Grid, manchmal auch außerhalb. Donnerstags kommen die Country-Fans ab 20.00 Uhr im Saloon

(Taxi: nextlife-world.de:8002:Saloon)

auf ihre Kosten. Hier führen die Stamm-DJ’s Achim und Cayoun sowie die DJanes Sylvia und Liane durch den Abend – unterstützt von gelegentlichen Gast-DJ’s wie Genie oder Prinz.

Ich will jetzt noch zu keiner Party, also betrete ich mal das Reisecenter…

Für Interessierte hängen im Eingangsbereich 2 Werbeschilder zum Thema Land in Nextlife World. Für den leeren Geldbeutel gibt es kleine Parzellen und Shopgebäude kostenlos zum Mieten, wer etwas mehr Platz zur Verfügung braucht, der kann für 19,95€ pro Monat eine ganze 256×256 Region mit 15.000 Prims mieten.

Da ich zuhause mein eigenes Land habe, interessieren mich die Teleporter viel mehr. Es gibt viele Telegates in andere Grids, aber- im Bild schon hinten zu erkennen, eine ganze Reihe Grid-Teleporter …

 

Die erste Station führt uns zu Loru’s Castle einem wirklich tollen Schloss. Von innen sieht es genauso klasse aus wie von außen- geht hin und schaut selbst^^.

Auf Dina’s Island wimmelt es nur so von kostenlos mitnehmbaren Tieren – im Hintergrund ein wunderschöner Regenbogen…

Anscheinend hab ich etwas zu lange in den Regenbogen gesehen, jedenfalls sehe ich nach meiner Ankunft auf der Ponderosa alles blau. Aber ob blau oder nicht- die Kühe auf der Weide sehen glücklich aus- die braunen geben bestimmt leckeren Kakao 😉

Der Name dieser Region ist streng geheim – die ist viel zu schön, um sie euch hier vollständig zu zeigen. Eine ganz klasse, detailgetreue Landschaft ist hier zu finden- wenn man nicht schon ein Zuhause hätte- hier möchte man gerne seine Zelte aufschlagen…

Wie die Region heißt? Kleiner Tipp: die Tiere im Hintergrund verraten es…

NEIN! Es sind nicht die Kölner Stadtmusikanten 😦

*

Bisher hab ich nur Regionen betrachtet, daher klang die Idee nach Shopping@ Giu recht gut. Hier findet man(n) bzw. frau ausgefallene Hüte in allen Varianten.  Ich entschied mich für das Sonder- Modell  zum Gridgeburtstag von Nextlife-World. Schick, oder? ^^

*

Die letzte Station für heute führt mich in Lianes Dschungelland. Etwas indiskret bin ich direkt im Wohnhaus gelandet, daher hab ich schnell den Weg ins Freie gesucht. Wohl etwas zu schnell, denn aufgrund fehlender Warnschilder bin ich freiweg von der Klippe gefallen…

Fazit: … und wenn sie nicht gestorben ist (oder Liane meine IM bekommen hat), dann hängt die Bink da noch heute …

***

Wie ihr seht, kann man in Nextlife-World allerhand erleben, wer in Zukunft noch mehr sehen möchte, der kann sich demnächst unserer kleinen deutschen Reisegruppe anschließen. Nach einem ähnlichen Vorbild wie die internationale HG Safari von Thirza Ember jeden Mittwoch von 21.00 – 0.00 Uhr, sind kleine Reisen komplett in deutscher Sprache geplant. Die „German Winks“ starten am Freitag, den 30. Juni um 20.00 Uhr an einen Ort, der noch geheim ist(aber ein ganz tolles Projekt- v.a. im deutschsprachigen Raum…)

Bink on Tour: Lys Insel im DeReOs Grid

DeReOs – Lys Insel

bink-on-tour-_-2017

Taxi: dereos.org:80:Lys Insel

*

Dem Osterfeuer gestern sei Dank hatte ich Gelegenheit mich ein wenig auf Lys Insel, einer von SL Amazonien inspirierten Region, umzusehen. Ich war ein paar Monaten schon mal kurz dort, aber ich hatte etwas Angst vor den wilden Frauen bzw. dass sie einem „Eindringling“ wie mir einen Pfeil in meinen Pixelpopo schießen … aber keine Sorge: die Amazonen auf Lys Insel sind alle ganz friedfertig ^^

*

Um das Osterfeuer besonders gut zur Geltung zu bringen, hatte Ly die Insel auf „Nacht“ gestellt (normalerweise herrscht in Amazonien immer Tag – wem die Bilder also zu dunkel und unheimlich sind, der kann ab heute wieder bei Tagslicht hinreisen…). Mir hat diese Atmosphäre auf Anhieb sehr gut gefallen – das Osterfeuer (man sieht es rechts im Bild) sah klasse aus mit seinen glühenden Holzstämmen…

Nicht weit vom Landpunkt entfernt steht dieses hübsche Baumhaus. Eingetaucht in ein warmes Licht sieht es richtig urig aus.

Überhaupt sind auf Lys Insel überall schöne Lichtakzente gesetzt, die Amazonien bei Nacht geheimnisvoll und doch gemütlich wirken lassen.

Was man auf meinen Nacht-Fotos nicht gut sehen kann ist, dass Amazonien nicht nur zum Angucken da ist, sondern es viele verschiede Attraktionen zum Ausprobieren gibt. Bei über 20.000 verbauten Prims und geschickt eingesetzten Skripten läuft die Region nahezu lagfrei; auch rezzt die Umgebung nach dem Landen gemessen an den vielen Texturen, die geladen werden müssen, sehr schnell.

Mal ein Blick von Außen: sehen die springenden Delfine im Vordergrund nicht toll aus?

Nochmal ein Bild, dass die geschickten Lichtakzente auf Lys Insel zeigt.

Nicht nur oberhalb, auch unter Wasser gibt es schöne Dinge zu entdecken – wie diese hübsche Fischgruppe.

Zum Abschluss ein Bild, dass das Terraforming und Landscaping von Amazonien hervorhebt. Hier ist nix mit „quadratisch, praktisch, gut“ – dank der vielen verwinkelten Orte, kann man die Region nicht mit einer einfachen „Kamerarundfahrt“ einfangen, man muss sie schon Stück für Stück untersuchen, um möglichst viel zu sehen…

***

Fazit: Lys Insel ist ein echter Geheimtipp – vor allem deshalb, weil die Region (zumindest noch) nicht bei OpenSim World registriert ist. Die Sim-Ownerin hatte bisher dazu keine Lust, aber dafür hat sie etwas anderes gemacht: nämlich die Enstehung von Amazonien in einem Forum beschrieben. Wer also Interesse hat, den Aufbau seit 2011 nachzuverfolgen und besondere Attraktionen wie z.B. die Bootsrundfahrt vorgestellt zu bekommen, der kann hier nachhlesen.

Tolle Mesh-Klamotten in OpenSim

Bink inkognito

Warum inkognito? Weil HG Besucxher leider auf der Region Mesh town Mall im OS Grid nicht zugelassen sind 😦 .

Glücklicherweise habe ich aber schon seit 2013 einen Account im OS Grid und so konnte ich diese tolle Shop-Region doch besuchen ^^

Es gibt hier wahnsinnig tolle Mesh-Klamotten – und nicht nur für Damen, nein, auch ein paar ganz tolle Teile für die Herren der Schöpfung.

Der Haken? Den erfährt man gleich nach der Landung:

„All creations on strawberry’s works under copyright which is not opensource nor free of rights.
Terms of use: you can use only on Osgrid
You can not send any on the hg or transfer for over avatar on next grid.
You can not transfer with iar or oar
You can not change any permitive
Any attempt will be reported to Osgrid with the destruction request as well as a filing complaint against the person in his respective respective country, thanks.“

Also kann man leider nur seinen OS Ava mit den Sachen von hier aufpimpen, aber für jeden Einwohner des OS Grids lohnt die Reise:

Taxi: hg.osgrid.org:80:Mesh town Mall

***

Was macht nun das restliche Hypergrid? Muss es für immer auf schöne Klamotten verzichten?

Nein, zum Glück nicht wirklich. Okay, auf die kostenlosen wohl schon, aber zum Glück gibt es inzwischen viele Orte wie z.B. die Region Hypershopping im Zan Grid, wo man Gloebit sei Dank auch als HG Einwohner Sachen kaufen kann.

Taxi: hg.zangrid.ch:8002:HyperShopping

***

Noch einfacher und gechillt geht das Ganze am Kitely Marketplace . Auch hier nicht kostenfrei, aber dafür mit großer Auswahl für alle.

Happy (Hyper-)Shopping !