Kroatania in Metropolis

… ist zum Einzug geöffnet!

Taxi: hypergrid.org:8002:Kroatania

*

Was gibt es auf der Region?

In erster Linie dient „Kroatania“ dazu, dem Besucher ein paar tolle Regionen in ganz OpenSim vorzuführen und auf einen Besuch neugierig zu machen. Die ersten Austeller sind bereits in die kleinen Häuschen eingezogen…

*

Ohne Veranstaltungen, die die Gemeinschaft fördern, wäre es ziemlich öde, daher kann jeder an dieser Event-Mauer ein Werbeposter zu seinem Event aufhängen.

ACHTUNG: Skripte gehen nur für Mitglieder der Rezzgruppe – alle andere Plakate müssen, um einen Inhalt ausgeben zu können, zum Verkauf gesetezt werden!

*

 

Nichtzuletzt befindet sich auf Kroatania der NatWyck Mainstore.

Hier erhält man ein paar bunt gemischte Freebie, erstellt von Natasha Stanwyck.

ANMERKUNG: die NatWyck-Produkte sind (abgesehen von Items für Ersteller) alle no transfer.

Bei  widerrechtlichem Öffnen der Berechtigungen und unerlaubtem Weiterveräußern wird zwar rechtlich nichts passieren, aber sobald das Auffliegt, habt ihr die „Furie Natasha“ am Hals …

***

Ferner wird auf „Kroatania“ auch immer die aktuelle Reise der „German Winks“ ausgestellt,

die am Freitag, den 30. Juni 2017 um 20.00 Uhr Premiere hat!

An alle Cloe Flegels und Walter Patzigs…

… gleich vornweg: die beiden heißen nicht wirklich Cloe Flegel und Walter Patzig, aber da man niemand im Webnamentlich bloßstellen sollte (da bin ich selber absolut dagegen), habe ich beide Personen mit passenden Synonymen versehen…

Stein des Anstoßes ist folgendes:

Kennt das hier zufällig  jemand? Wahrscheinlich nicht. Es ist das Shop-Logo meines

Metropolis‘ Alts Natasha Stanwyck (ups, nun hab ich mich geoutet^^).

Als ich noch sowas wie ein „Ausbeuterschwein“ in kommerziellen Grids wie Kitely und dem GCG war, nebenbei aber bereits viele kostenlose Sachen im HG eingesammelt hab, da hatte ich eines schönen Tages das Bedürfnis, den Leuten aus den nicht-kommerziellen Grids etwas zurückzugeben. Die Dinge, die ich bereits kostenpflichtig verscherbelt hatte, wollte ich aus Fairness der Käufer gegenüber nicht kostenlos abgeben, daher habe ich einen neuen Laden in Metropolis gegründet: NatWyck.

Unter diesem Label gibt es ein paar bunt gemixte Freebies wie Augen, Schuhe, Bilder, Sounds, Posen, etc. – kurz alles, wonach mir grad zum Basteln war.

Zunächst exklusiv in der Metropolis Freebie Mall erhältlich

(Taxi: hypergrid.org:8002:Freebies),

später auch auf ein paar Regionen von Freunden und natürlich in Kroatan – meinem eigenen kleinen Freebie-Grid. Nun bin ich jemand, der immer gern alles wissen will – vor allem, WO meine Sachen so rumschwirren. Deswegen sind alle NatWyck-Sachen (bis auf die Hilfmittel für andere Ersteller) no transfer.

Umso verwunderlicher ist es also, dass ich nun schon das zweite (und vermutlich auch nicht das letzte) Mal meine NatWyck-Sachen in fremden Grids auf fremden Regionen gefunden habe.

Deswegen sage ich es hier nochmal deutlich: Leute, sowas geht gar nicht!!!

Klar, geht es schon. Auch ich habe eine Grid bzw eigenen Regionen: ich weiß wie man den Gott-Modus benutzt und ja, ich weiß auch, wie ein Copybot-Viewer funktioniert.

Aber aus Respekt vor den Werken anderer sollte man deren Ersteller vorher fragen,ob sie ihre Sachen in diesem oder jenem Grid verkauft haben möchten.

Es geht hierbei nicht um Geld, sondern um’s Prinzip. Was Leute wie Cloe Flegel oder Walter Patzig leider nicht verstehen können. Man ändert nicht einfach Berechtigungen ohne Wissen des Erstellers, um etwas weitergeben zu können- zumindest nicht als Grid-Owner, mit dem Zweck, seine Region bzw. sein Grid auf Werbeseiten wie z.B. OpenSimWorld mit vielen „Likes“ ganz nach vorne in der Anzeige zu bringen.

Natürlich weiß ich selber, dass jeder, der den Gott-Modus nutzen kann, das auch tut um z.B. Freunden ein no-transfer-Objekt weitergeben zu können. Das ist auch in meinen Augen nix Verwerfliches. Nur wenn ich eine fremde Region besuche und dort mein ganzes Shop-Sortiment fein säuberlich aufgereiht wiederfinde, dann bin ich mit Sicherheit nicht dankbar dafür (so wie Walter Patzig meint, dass ich es hätte sein müssen).

 Wenn also jemand Interesse an Sachen von Natasha Stanwyck hat, dann schreibt sie doch im Metropolis Grid an (IMs werden ihr als Email nachgeschickt) – und vermutlich bekommt ihr sehr bald sie Erlaubnis, die Sachen bei euch zu verkaufen.

Wer es nicht schafft, höflich und respektvoll zu sein, naja, der muss sich nicht wundern, wenn die Reaktion genauso unhöflich und respektlos rüberkommt…

Einige Leute denken leider, da viele Dinge in der virtuellen Welt nicht einer eindeutigen Rechtslage zuzuordnen sind, können man ungestraft alles tun wozu man Lust hat.

Sicher werden die wenigsten es auf einen RL Rechtsstreit hinauslaufen lassen (ich sicher auch nicht), aber Hand auf’s Herz:

Lohnt es sich wirklich, wegen eine paar Pixeln den eigenen Ruf zu ruinieren?

Da sollten mal alle Cloe Flegels und Walter Patzigs drüber nachdenken….

Bink on Tour: Savvy in Metropolis

Metropolis – Savvy

Taxi: hypergrid.org:8002:Savvy

*

Die heutige Reise kombiniert wieder einmal Erkunden & Einkaufen. Auf Savvy in Metropolis Metaversum hat Taarna Welles eine Region im Steampunk-Look geschaffen, auf der sie ihre tollen Mesh-Produkte kostenlos zum Verkauf anbietet. Jawoll, richtig gelesen: Taarna stellt ihre eigenen Kreationan (Mesh -Schuhe, -Füße & -Klamotten) her. Und ich betone das deswegen, weil OpenSim im Ruf steht, nur aus SL „exportierte Dinge zu besitzen und zu verkaufen.

Savvy hat aber noch eine Besonderheit, wie ihr gleich sehen werdet…

Der Landepunkt befindet sich direkt vor dem Schuhladen.

 

Neben Schuhen gibt es hier auch Mesh-Füße, -Hüte und ein paar Steampunkoutfits.

Halt! Was ist das? Doch nicht etwa… eine Männerabteilung? Jaaa, ist es! Männerschuhe, -füße und auch ein paar Klamotten in guter Qualität werden hier abgegeben.

Ein kurzer Rundgang durch das Dorf führt mich hierher. Ob die alte Kräuterhexe mir wohl das Wetter vorraussagen kann? Wenn nicht, gibt’s ja zum Glück noch den Wetterbericht ^^

p.s.: Mein neues schickes Steampunk-Outfit, das ich trage, stammt direkt von hier!

Urghhh, ein klarer Fall für das Gesundheitsamt. Oder die Gewerbeaufsicht? So schön das hier angebotene Obst auch aussehen mag, essen sollte man es vielleicht lieber nicht…

Der Höhepunkt des Besuchs kommt hier: ein richtiger Männerladen. Mit richtig tollen Männerklamotten drin. Also wer von euch Männern traurig an seinen Kleidungsordner im Inventar denkt, der nicht mehr hergibt, als in eine Hutschachtel passt – hier bekommt ihr mal ein paar coole Teile – garantiert NICHT aus SL geklaut!!!

*

Fazit: Savvy ist eine optisch ansprechende Region, die mit ihren super Mesh – Shops endlich auch mal Männerherzen höher schlagen lässt.

*

Taarna Welles, die Eigentümerin von Savvy, hat inzwischen auch ihr eigenes Grid, wo sie ihre Kreationen anbietet. Auch hier gibt es die Region Savvy, jedoch gibt es bei hier gekauften Items bisweilen Asset-Transfer-Probleme (die gekauften Dinge befinden sich zwar im Inventar, man sie zuhause jedoch weder anziehen noch rezzen). Das Problem tritt nicht überall auf, von daher hier das Taxi zu Taarna’s Grid:

HG Adresse: bubblesz.nl:8002:Bubblesz

Bink on Tour: Metropolis Metaversum – LibDescent

Metropolis – Region LibDescent

Taxi: hypergrid.org:8002:LibDescent

„Albträume enden nicht immer wenn du aufwachst“ … Hm, klingt gruselig. Was einen wohl hier erwartet?

  Ein Shop. Ein ganz toller sogar. LibDescent war früher in SL ansässig – entsprechend qualitativ hochwertig sind die Posen, die es hier (nun als Freebie!) gibt.

Huch, was hat der arme Kerl angestellt, um kopfüber aufgehängt worden zu sein?

Die Bilder zeigen auf originelle Art die Posen, die man davor als Poseball „kaufen“ kann.

Ein interessant gestalteter Innenraum – Achtung, hier schneit es rein^^.

Neben Einzelposen gibt es auch ganz tolle Paar-Posen – zum Testen und Kaufen – in den Boxen.

Ein schick-abstrakter Außenbereich aus der Nähe…

… und ein Abschiedsbild von Weitem.

***

Fazit: Die LibDescent Region ist ein absultes „Muss-man-gesehen-haben“, da sie in der Art ihrer Gestaltung ziemlich einmalig in OpenSim ist. Die grandiosen Posen eignen sich hervorragend für Foto-Studios, um den eigenen Avatar gekonnt in Szene zu setzen!

Vela-Regionen in Metropolis

 

Auf cleopata Rajal trifft die Bezeichnung eines Freundes – nämlich „manisch kreativ“ – zu.

Auf über 50 Regionen im  Metropolis-Grid (oder inzwischen gar noch mehr) gestaltet sie mit viel Liebe zum Detail meist themenbezogene Szenen

z.B. Atlantis, Indien, Ägypten und vieles mehr.

Unter der Rubrik Metropolis Metaversum findet ihr noch mehr Bilder der Vela-Sims

(wenngleich auch nur einen kleinen Auszug)

Zum direkten Ansteuern inworld könnt ihr diesen Link in die Karte eingeben:

 hypergrid.org:8002: StartWelt

Viel Spaß beim Erkunden!